Aktuelle Meldungen

24.04.2018 - Mit besonderen Aktionen peppen auch Spieleverlage das Frühjahr auf. Pegasus etwa veranstaltet zusammen mit Fachhändlern wieder die Pegasus-Spiele-Tage und in Kooperation mit Spieleclubs die Pegasus-Spiele-Clubtage: Zwischen dem 27.4. und dem 21.5. kann man bei den teilnehmenden Partnern (siehe Links) kostenlos die Titel Axio, Go Go Gelato, Santa Maria, Loot Island und das neue Familien-Kartenspiel Cat Lady ausprobieren. Unterdessen verlost Amigo noch bis zum 30.4. Spiele, die sich bestens als kompakte Urlaubsbegleiter eignen: Hier kann man sich für eines von acht Reisespielen bewerben, wenn man konkret Ferien plant und bereit ist, von dem gewonnenen Spiel ein Foto am Urlaubsort an Amigo zu schicken.

23.04.2018 - Die Mitglieder der Hochbegabten-Organisation Mensa wählen nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA ihre beliebtesten Brettspiele: Zwei Tage lang probierten rund 300 Mensaner während der "Mensa Mind Games" verschiedene Titel aus und ermittelten fünf Gewinner, die sich nun mit dem "Mensa Select"-Siegel schmücken dürfen. In alphabetischer Reihenfolge schafften es Azul (Verlag: Plan B), Constellations (Xtronaut), Ex Libris (Renegade), Photosynthesis (Blue Orange) und Raiders of the North Sea (abermals Renegade) unter die Sieger. Gesucht waren neben einem gelungenen Design originelle, herausfordernde Konzepte bei gleichzeitiger Zugänglichkeit, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt ein hoher Unterhaltungswert. Welche Spiele in der Vergangenheit den Preis holten, ist hier zu sehen. Für den Jahrgang 2019 können sich Hersteller ab dem Spätherbst bewerben; Bedingung ist, dass Neuheiten zwischen dem 1.6.2017 und 1.6.2019 landesweit im US-Handel erhältlich sind.

18.04.2018 - Erneut veranstaltet die Spielerei Bergstraße die Deutschen Cacao- und Qwixx-Meisterschaften, im ersten Fall für Abacusspiele und im letzteren für den Nürnberger-Spielkarten-Verlag. Spieleclubs und andere Initiativen, die bei sich Qualifikationsturniere organisieren möchten, können sich ab sofort unter turnier@spielerei-bergstrasse.de bewerben, Fragen beantwortet Jens Zehrbach auch telefonisch unter 06254-959 333. Die nötigen Spiele und Preise für die Gewinner liefert die Spielerei zusammen mit den Herstellern. Um die besten Cacao-Spieler zu ermitteln, sind zwischen Juni 2018 und März 2019 bundesweit 24 Vorentscheide geplant, die cleversten Qwixx-Würfeltaktiker werden bei insgesamt 32 Terminen gesucht. Das Finale der beiden Meisterschaften steigt am 7.4.2019 beim südhessischen Spielefest "Lautertal spielt". Anmeldeunterlagen finden sich für Cacao  hier und für Qwixx unter diesem Link.

12.04.2018 - Noch bis zum 14.5. können sich neben Drehbuchautoren aus dem Film-, Radio- und Computerspielbereich auch Entwickler von Gesellschaftsspielen um ein Auslandsstipendium in Krakau bewerben, der zweitgrößten Stadt Polens, um bei Vernetzungstreffen mit den Kreativen vor Ort Kontakte zu knüpfen. Der Kulturförderungsverein Villa Decius, die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und das Literarische Colloquium Berlin sponsern einen bis zu zweimonatigen Aufenthalt zwischen August und November in der historischen Villa Decius mit monatlich umgerechnet rund 715 €; den Stipendiaten steht ein Einzelzimmer mit Bad und kostenlosem Internet in ruhiger Parklage zur Verfügung. Die Gastgeber helfen bei der Vorbereitung und Organisation. Während des Aufenthalts arbeiten die Autoren an einem neuen Projekt, dessen Thema sie in ihrer Bewerbung kurz skizzieren sollten; im Fall von Brettspielen umfasst dies die komplette Entwicklung eines neuen Spiels bis hin zum Prototyp, der eventuell gleich einen Testlauf in den Krakauer Spieleclubs absolvieren kann. Interessenten werden gebeten, ihre Unterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, einer Liste bisheriger Publikationen, einer maximal fünfseitigen Arbeitsprobe und der gewünschten Aufenthaltsdauer an die Projektkoordinatorin Malgorzata Rozanska (gosia@villa.org.pl) zu senden. Bis zum 30.6. werden die Gewinner informiert. 

05.04.2018 - Terraforming Mars, Jacob Fryxelius' Strategiespiel, das 2017 für das "Kennerspiel des Jahres" nominiert war, steht als App in den Startlöchern: Für einen "Early Access"-Start auf PC (Steam), iOS und Android hat der kanadische Entwickler Luckyhammers (u.a. Catan Stories für Mobilgeräte) zusammen mit dem Autor eine digitale Version erarbeitet. Wie im Brettspiel schicken sich die Teilnehmer auch hier an, mit ihren Konzernen den Mars durch das Erschaffen von Ozeanen und Wäldern nebst der Einfuhr irdischer Rohstoffe bewohnbar zu machen. Konkurrenten räumen sie mittels Sabotage aus dem Weg. Die rundenbasierten Partien laufen entweder im Einzel- oder Mehrspielermodus. Verantwortlicher Publisher ist Asmodee Digital. Im Mai erscheint die kostenpflichtige Vorabfassung, das fertige Programm soll innerhalb des zweiten Quartals verfügbar sein.

Kürzlich hatte der Asmodee-Eigentümer, die Pariser Beteiligungsgesellschaft Eurazeo Capital, im Geschäftsjahr 2017 für Asmodee einen Umsatzzuwachs von 17 % auf rund 441 Mio. € gemeldet, was man vor allem auf den Spieleverkauf in Europa und Pokémon-Sammelkarten zurückführte. Außerdem wurde die neue Abteilung Asmodee Entertainment gegründet, die Themen der Gesellschaftsspiele als Lizenzvorlagen für Kino- und Fernsehadaptionen oder Comics verwerten soll. Chef der Entertainment-Sparte ist der frühere Games-Workshop-Manager Andy Jones. In Großbritannien erwarb Asmodee derweil den 2004 gegründeten Spiele-, Puzzle- und Spielzeugvertrieb Coiledspring Games; er untersteht künftig der britischen Konzernniederlassung, arbeitet jedoch als separate Gesellschaft weiter.

04.04.2018 - Beim Publikum war die erste SPIEL DOCH! in Duisburg am 23.-25.3. ein voller Erfolg. Groß war die Resonanz auch in den Medien: Eine Auswahl von Beiträgen aus Fernsehen, Radio, Tagespresse und Internet haben wir im Pressespiegel zur Messe zusammengefasst. Die nächste SPIEL DOCH! in Duisburg läuft vom 29. bis zum 31.3.2019.
_____

The first SPIEL DOCH! in Duisburg on March 23-25 has been a huge success with its audience. It also created a big media response: we've summarized selected TV, radio, newspaper and internet reports in our press review. The next edition of SPIEL DOCH! in Duisburg is scheduled for March 29-31, 2019.

29.03.2018 - Nach den Nominierten mit kurzer Spieldauer hat der Hochbegabtenverein Mensa in Deutschland (MinD) jetzt auch die komplexen Titel bekannt gegeben, die im Rennen um den MinD-Spielepreis 2019 sind. Darunter ist Reiner Stockhausens Altiplano von dlp Games; vorletztes Mal hatte Stockhausens Orléans gewonnen, das spieltechnisch einige Gemeinsamkeiten mit dem Alltagsleben auf der Anden-Hochebene aufweist. Doppelte Freude in Herzogenrath, denn mit Hisashi Hayashis Yokohama ist eine weitere dlp-Idee nominiert. Neben Reiner Stockhausen finden sich weitere bereits ausgezeichnete Autoren im Wettbewerb. Inka und Markus Brand haben die Nominierungsjurys erneut überzeugt, und so schaffte es deren aktuelles Werk Rajas of the Ganges (Huch!) auf die Liste. Auch Helge Ostertag und Jens Drögemüller haben einen denkwürdigen Tag in der Marburger Spielebrücke hinter sich, als sie Anfang 2015 für Terra Mystica ausgezeichnet wurden; jetzt hoffen sie auf eine Wiederholung mit dem hochkomplexen Gaia Project, erschienen bei Feuerland. Aus Italien stammt Lorenzo, der Prächtige (Cranio / Heidelberger), ein ebenfalls zufallsarmes Strategiespiel von Famina Brasini, Virginio Gigli und Simone Luciani, das im mittelalterlichen Florenz angesiedelt ist. Komplettiert wird die Liste von einem ehemaligen Kickstarter-Projekt, jetzt im Eigenverlag: Clans of Caledonia (Karma Games) von Juma Al-JouJou. Abgestimmt wird bis Ende des Jahres online und auf vielen lokalen Mensa-Spieleveranstaltungen quer durch Deutschland, auf denen auch der eine oder andere nominierte Autor zu Gast sein wird. Nähere Infos gibt es auf der Mensa-Website.

28.03.2018 - Eine Meldung in eigener Sache: Leider wurde uns vom Veranstalter der SPIEL in Essen nach 15 Jahren untersagt, unser spielbox-Special an den Eingängen in Essen kostenlos an die Besucher zu verteilen. Die gute Nachricht ist, dass wir es nun 10 Tage VOR der Messe herausbringen werden, und zwar mit mindestens doppelt so hoher Verteilung: Print: kostenloser Versand an alle spielbox- und SPIEL DOCH!-Abonnenten, Auslage in vielen Hotels in Essen und Umgebung, Verteilung am Stand der spielbox und bei Partnern. Weltweite kostenlose Verbreitung der digitalen Ausgabe ebenfalls im Vorfeld der Messe über unseren Newsletter-Verteiler, an unsere Abonnenten der englischen spielbox, an alle Kunden mit Kundenkonto, über READLY sowie über Facebook, Twitter und Instagram. Das Special wird wie gewohnt die Checkliste zu den Messeneuheiten und interessante Vorberichte zu Neuheiten enthalten. Wir freuen uns mit Euch auf Essen!
_____

After cooperating for 15 years, the organizers of SPIEL in Essen have unfortunately prohibited us from handing out our free spielbox Special to visitors at the fair entrances in 2018. But don't fret - the good news is that now we'll publish it ten days BEFORE the fair and at least double the Special's circulationPrint: free shipping to all spielbox and SPIEL DOCH! subscribers; displays in many hotels in Essen and surrounding cities; distribution at the fair booths of spielbox and various other partners. Prior to the fair, we will also globally distribute the free digital issue through our newsletter, to subscribers of our English spielbox edition, to all our registered customers, to READLY subscribers as well as via Facebook, Twitter and Instagram. As usual, the Special will include a check list with the fair novelties and interesting pre-show reports on new games. We're looking forward to Essen with you!

28.03.2018 - Heute um 11.00 Uhr werden live auf Facebook die Gewinner der Schnitzeljagd von spielen.de auf der SPIEL DOCH! in Duisburg letztes Wochenende gezogen: https://www.facebook.com/spielen.de/

26.03.2018 - Nun liegt uns die endgültige Besucherzahl der SPIEL DOCH! in Duisburg 2018 vor: Insgesamt waren es 11.381 Besucher. Diese Zahl wurde uns mit Hilfe des vom Ordnungsamt Duisburg an den Eingängen installierten Laserzählsystems ermittelt. Sie wurde bereinigt um Aussteller und Personen, die die Halle kurz verlassen und wieder betreten haben (Brutto: weit über 15.000). Die durchschnittliche Verweildauer eines Besuchers betrug dabei 143 Minuten.

_____

Now we have the final visitor numbers of SPIEL DOCH! in Duisburg 2018: the city's public order office reported 11,381 attendants, measured by a laser counting system at the entrances. This figure has already been adjusted for exhibitors and for visitors shortly leaving and re-entering the hall (including these, admissions easily surpassed 15,000). On average, visitors stayed for 143 minutes.

26.03.2018 - Es war eine Premiere nach Maß: Zur ersten SPIEL DOCH! in Duisburg, der neuen Publikumsmesse für Brettspiele und analoge Spielkultur am 23.-25.3., kamen insgesamt rund 10.700 Besucher in die "Kraftzentrale" des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Damit wurden die Erwartungen des Veranstalters w. nostheide verlag (auch Herausgeber der Zeitschriften spielbox und SPIEL DOCH!) bei weitem übertroffen. Über 70 Aussteller, darunter Branchengrößen wie Kleinverlage, präsentierten auf knapp 5.000 m² ihre Produkte und auch ihre Frühjahrsneuheiten. Die Besucher konnten die Spiele an zahlreichen Tischen gleich vor Ort ausprobieren. Mehrere Turniere und eine anspruchsvolle Podiumsdiskussion zum Thema „Wie spielt man heute und morgen — Trends und Entwicklungen bei Brettspielen“ rundeten die Messe ab. Sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern meldeten die Organisatoren eine durchweg äußerst positive Resonanz. Sehr zufrieden war man auch mit dem Echo in den Medien: Neben Rundfunk und Social-Media-Kanälen berichtete auch der WDR live von der Messe. Am Messefreitag, dem 23. März, war der Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, zu einem ausführlichen Messerundgang zu Gast. Die nächste SPIEL DOCH! in Duisburg findet vom 29. bis 31. März 2019 wieder in der Kraftzentrale statt. Nach dem erfolgreichen Debüt soll die zweite Edition wachsen und könnte die komplette Fläche der Kraftzentrale mit bis zu 6.000 m² belegen. Einen Beitrag des Video-Blogs Spiel doch mal...! (trotz der Namensnähe von der Messe unabhängig) gibt es auf YouTube.

23.03.2018 - Letztes Jahr war es angekündigt worden, jetzt ist es erschienen: Catan VR, eine digitale Version des Siedler-Brettspiels für Virtual-Reality-Brillen. Der Trailer vermittelt einen guten Eindruck davon, wie man sich eine virtuelle Partie vorstellen kann. Den Verantwortlichen hinter dem Projekt - der Catan GmbHCatan Studio, Asmodee Digital und dem amerikanischen VR-Softwareentwickler Experiment 7 - war es nach eigenen Angaben wichtig, die taktilen und sozialen Aspekte des Brettspiels in der VR-Umgebung beizubehalten. Daher dirigiert man die Spielelemente mit Handbewegungen (oder per Blicksteuerung) und kann wie in einer normalen Spielrunde miteinander sprechen, selbst wenn die Spielpartner auf verschiedenen Kontinenten wohnen. Jeder Teilnehmer wird von einem Avatar verkörpert, auf Wunsch kann man aber auch solo gegen künstliche Intelligenzen in Form von Catan-Charakteren wie Candamir, Lin, Mary Anne oder Nassir antreten. Erhältlich ist Catan VR zum Einführungspreis von 14,99 € für Oculus, die Software für Samsung Gear kostet 9,99 €, eine Version für Oculus Go soll bald folgen.

20.03.2018 - Zwischen dem 14.7. und dem 23.8. macht der Spielebus des Projektveranstalters Spielkonzept4u auf seiner Spieletour insgesamt 13-mal Station in Norddeutschland. An küstennahen Orten in der Stadt, am Strand, im Museum oder am Hafen sind Urlauber - und natürlich auch alle Einheimischen - eingeladen, Spiele der kooperierenden Verlage Amigo, Corax, Game Factory, Huch!, Nürnberger-Spielkarten-Verlag, Pegasus und Piatnik auszuprobieren. Regelerklärer stellen sicher, dass auch einem selbst noch unbekannte Titel flüssig von der Hand gehen. Beim traditionellen Schätzspiel der Tour gibt es drei Spielepakete im Wert von je 100 € zu gewinnen. Ein weiterer Spieletour-Partner ist SPIEL DOCH!, das Magazin für Gelegenheitsspieler, in dem sich vor Ort schmökern lässt.

19.03.2018 - Das Jahr 2018 ist zwar noch jung, doch die Hochbegabtenvereinigung Mensa in Deutschland (MinD) lässt ihre Mitglieder schon jetzt deren beliebteste Spiele für den MinD-Spielepreis 2019 wählen. Bis Ende des laufenden Jahres können die Mensaner online und auf vielen lokalen Mensa-Spieleveranstaltungen abstimmen, zu denen man auch nominierte Autoren einlädt. Nominiert sind in der Kategorie "Spiele mit kurzer Dauer und kurzem Regelwerk" Titel, die die grauen Zellen auf Trab bringen, darunter Deja-Vu von Amigo, bei dem man sich über drei Runden erinnern muss, welche der sich sehr stark ähnelnden Gegenstände man in just dieser Runde bereits gesehen hat. Die Schlaufuchs-Variante von Eye Catch, erschienen bei Game Factory, ist ein gesteigertes Memory nach Farben und Tieren. Bei Numbr9 von Abacusspiele müssen Zahlenplättchen möglichst punkteträchtig gestapelt werden, wobei jeder Spieler die Zahlen in der gleichen Reihenfolge anlegt, die Türme aber hinterher trotzdem völlig verschieden aussehen. 2017 für den Jurypreis "Spiel des Jahres" nominiert war Magic Maze von Pegasus, dieses Jahr findet sich das interaktive Echtzeit-Abenteuer bei den Mensanern auf der Nominiertenliste. Dass nicht nur der aktuelle Jahrgang herangezogen wird, beweist auch das Auftauchen von Blockers! (Eagle Gryphon Games); wie auf der Website beschrieben gilt bei Mensa die Philosophie "Spiele brauchen Zeit", und damit ist auch die Zeit gemeint, die benötigt wird, um auf ein Spiel aufmerksam zu werden. Eine ganz aktuelle Neuerscheinung ist dafür Azul von Plan B, bei dem die Spieler den Palast des portugiesischen Königs mit schmuckvollen Fliesen dekorieren.

15.03.2018 - Die neue Brettspielmesse SPIEL DOCH! vom 23. bis 25.3. in Duisburg widmet am Freitag um 11 Uhr eine Podiumsdiskussion dem Thema "Wie spielt man heute und morgen - Trends und Entwicklungen bei Brettspielen". Wie in einem Blogbeitrag unserer Partner von spielen.de zu lesen ist, wird der "Spiel des Jahres"-Juror und spielbox-Rezensent Harald Schrapers eine hochkarätige Runde moderieren, bestehend aus den Spieleautoren Inka und Markus Brand (u.a. "Kennerspiel des Jahres" 2012 für Village und 2017 für Exit, "Kinderspiel des Jahres" 2013 für Der verzauberte Turm), dem spielen.de-Betreiber und Spielforscher Prof. Dr. Jens Junge vom Berliner Institut für Ludologie, dem Duisburger Spielefachhändler Boris Roskothen, der Spielekritikerin Nicola Balkenhol (Deutschlandfunk / spielbox) sowie dem Geschäftsführer des Hans im Glück Verlags, Moritz Brunnhofer. Gemeinsam wollen sie auf der Spielfläche 1 (auf dem Hallenplan rechts unten) analysieren, welche Ideen die Branche schon heute umsetzt und wie die Zukunft der Gesellschaftsspiele aussehen könnte. Für Freitag bis Sonntag stehen außerdem verschiedene Turniere auf dem Programm, deren Termine und Anmeldedaten hier zu finden sind.

15.03.2018 - Angehende Spieleerfinder können sich noch bis zum 7.5. beim Verein Spiel des Jahres für das diesjährige Spieleautoren-Stipendium  bewerben. Der Gewinner darf vier je einwöchige Praktika bei einem großen Spieleverlag, beim Autor Jens Peter Schliemann, im Spielefachhandel und im Deutschen Spielearchiv in Nürnberg absolvieren. Zur Deckung der eigenen Ausgaben erhält er/sie von Spiel des Jahres ein Budget von 3.000 €. Unter den früheren Empfängern des Stipendiums war 2003 auch Marco Teubner, der später mit Stone Age Junior für das "Kinderspiel des Jahres 2016" ausgezeichnet wurde. Weiter machte Spiel des Jahres auf einen Artikel des Jurymitglieds Christoph Schlewinski aufmerksam, der sich damit beschäftigt, was man beim Spielen von Kindern lernen kann.

Verliehen wird das Stipendium anlässlich des 37. Spieleautorentreffens am 2.-3.6. in Göttingen, das die Spiele-Autoren-Zunft gemeinsam mit der Stadt Göttingen veranstaltet. Das Treffen bietet Spieledesignern alljährlich eine Gelegenheit, ihre Prototypen den ebenfalls eingeladenen Verlagsvertretern zu präsentieren und so einen Industriepartner zu finden. Anmeldungen werden hierfür bis zum 12.5. angenommen, bisher haben sich schon mehr als 100 Teilnehmer registriert. 

Das Spielwerk Hamburg bringt regelmäßig noch unveröffentlichte Spiele auf den Tisch, was den Kreativen ein wertvolles Echo auf ihre Ideen liefert. Bei einem Autorenwettbewerb, den das Spielwerk zusammen mit Kosmos ausgerufen hat, will man keine kleinen Brötchen backen: Gesucht sind die nächsten "Blockbuster-Spiele", die rund eine Stunde dauern und ohne direkte Kämpfe zwischen den Parteien auskommen, à la Imhotep. Bis zu zwei Spielregel-Entwürfe pro Person können bis zum 1.10. eingereicht werden. Nach Begutachtung des Prototypen durch das Spielwerk wählt schließlich Kosmos im Dezember den gelungensten Entwurf für eine mögliche Veröffentlichung aus, gefolgt von der Verleihung des Spieleerfinder-Preises im Januar.

13.03.2018 - Ein digitaler Dachs erleichtert den Besuch der kommenden Spielemesse SPIEL DOCH! am 23.-25.3. in Duisburg: Mit der kostenlosen App "Event Badger" (von Quantum Craft UG) für Android und iOS hat man jederzeit eine Übersicht, welcher Aussteller wo in der Halle zu finden ist, wann welche Veranstaltungen stattfinden und welche Spiele bei welchem Verlag geboten sind. In einer Neuheitenliste kann jeder Nutzer Titel markieren, die er schon gesehen hat oder noch anschauen will, und als interessant oder uninteressant kennzeichnen; dabei stehen jeweils Infos wie die Standnummer, Autoren und andere Details aus der Datenbank unseres Partners spielen.de. Wer mit dem Programm schon seine Zeit auf der Essener SPIEL strukturiert hat, kann den "Event Badger" (nach erfolgtem Update) wie im Screenshot ersichtlich bequem auf die SPIEL DOCH! umstellen.

09.03.2018 - Das Interesse an einer Frühjahrsmesse für Brettspiele hat alle Erwartungen übertroffen. Über 70 Aussteller werden auf der SPIEL DOCH! in Duisburg (Kraftzentrale im Landschaftspark Nord) vertreten sein, um allen Fans und Spielefreunden sich und ihre Neuheiten zu präsentieren.

Ein wichtiger Hinweis: Laut Vorgabe des Duisburger Ordnungsamtes sind in unserer Halle in diesem Jahr maximal 3.000 Besucher gleichzeitig erlaubt. Gerade das macht die Vorverkaufskarten besonders interessant, um absolut sicheren Einlass zu bekommen und auch nicht lange anstehen zu müssen. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 19.03.

09.03.2018 - Beim Namen "Loki" dachte man bisher an Thors hinterlistigen Bruder oder die Ehefrau von Altkanzler Helmut Schmidt. Seit Februar verbindet sich damit auch eine neue Kinderspielmarke des französischen Verlags Iello: Aktuell sind drei Neuheiten erhältlich und sollen von einem kompletten Sortiment an Kinderspielen ergänzt werden. SOS Dino von Ludovic Maublanc und Théo Rivière (UVP 29,99 €) lässt ein bis vier junge Dinosaurier vor einem Vulkanausbruch fliehen, wobei sie kooperativ Eier einsammeln müssen. Beim Würfelspiel Troll & Dragon von Alexandre Emerit (17,99 €) schleichen sich zwei bis fünf Diebe an einem schlafenden Troll vorbei, um Diamanten abzustauben; doch die Schatzkammer wird von einem Drachen bewacht, gesteuert von den Mitspielern. Auf dem Bauernhof legen ein bis vier Kinder beim Kartenspiel Farmini (10,99 €) von Marie und Wilfried Fort Maisfelder und Tierweiden an, während sie einen herumstromernden Wolf im Auge behalten müssen. Deutscher Iello-Vertriebspartner ist Hutter Trade.

08.03.2018 - Ein rundes Jubiläum feiert am Wochenende des 17.-18.3. das Spiele-Event "Braunschweig spielt!": Schon zum zehnten Mal lädt der Verein Norddeutsche Spielekultur Spieler jedes Alters ein, auf rund 1.300 m² in der Braunschweiger Stadthalle an 130 Tischen Gesellschaftsspiele auszuprobieren. Zusätzlich zum Kongresssaal wird der Konferenzsaal belegt, was gegenüber dem Vorjahr Raum für 40 Spieltische mehr mit sich bringt. Regelerklärer helfen beim Einstieg. Zur Wahl stehen an die 600 Titel, darunter auch Neuheiten von der vergangenen SPIEL in Essen. Wer möchte, kann vor Ort Spiele einkaufen. Erstmals wird auch ein Garderobenservice für Jacken und Taschen organisiert. Als Aussteller sind Hans im Glück, Kosmos, Lookout, der Nürnberger Spielkarten-Verlag, Ostia und Pegasus mit von der Partie. Bei der Braunschweiger Brettspielmeisterschaft am Samstag wird unter bis zu 24 Teilnehmern der beste Majesty-Spieler gesucht, tags darauf der Würfelkönig; wer hier um die Gewinnpreise wetteifern möchte, sollte sich baldmöglichst anmelden. Alles in allem rechnen die Veranstalter mit bis zu 1.000 Besuchern. Geöffnet ist "Braunschweig spielt!" am Samstag von 11 bis 23 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Eine Tageskarte kostet 4 €, das Wochenendticket 7 €, Kinder bis zu 13 Jahren haben mit erwachsener Begleitung kostenlos Zutritt.

06.03.2018 - Radio Bremen hat einen kompakten Video-Beitrag über den Spieleautor Michael Kiesling auf YouTube hochgeladen. Der langjährige Co-Autor von Wolfgang Kramer, mit dem er auch zweimal das "Spiel des Jahres" - für Tikal und Torres - gewann, erzählt darin über seinen kreativen Schaffensprozess und welchen Reiz Gesellschaftsspiele für ihn ausüben. Außerdem spielt der hauptberufliche Softwareentwickler seine neueste Idee Azul an, letzten Oktober erschienen bei PlanB / Pegasus. Azul wurde übrigens aktuell auch bei der Mitgliederabstimmung unserer Partnerseite SpieLama.de zum "CommunityLama 2017" auf den ersten Platz gewählt.

01.03.2018 - Seit heute und noch bis zum 31.5. können sich deutsche und österreichische Veranstalter anmelden, die zu den sechsten "Tagen des Gesellschaftsspiels" am Wochenende des 8. und 9.9. im Rahmen der Initiative Stadt-Land-Spielt! eigene Spiele-Events und Turniere organisieren möchten. Ziel des Projekts ist es, den gesellschaftlichen Stellenwert von Brett-, Karten- und Würfelspielen als Kulturgut zu fördern. Spieleclubs, Vereine, Verbände, Museen, Büchereien und andere Ausrichter hatten 2017 an insgesamt 117 Orten 15.400 Besucher gezählt, 18,5 % mehr als im Vorjahr. Erfolgreiche Bewerber stattet man gratis mit Werbe- und Pressematerialien aus. Die Urheber von Stadt-Land-Spielt!, das Österreichische Spielemuseum, das Deutsche Spielearchiv in Nürnberg und das niedersächsische Spielezentrum Drübberholz, werden dieses Jahr zum ersten Mal auch von den Verlagen Hans im Glück, Asmodee und Pegasus unterstützt. Als Medienpartner fungiert Pegasus' Spielerzeitschrift "Games Orbit". Schützenhilfe seitens der Industrie bekommt die Non-Profit-Aktion schon seit 2016 vom Spieleverlage e.V., dem hiesigen Verband der Spielehersteller. Durchführungsgesellschaft ist die Firma planetlan in Bochum, auch Veranstalterin der "Games for Families"-Roadshow, die Computer- / Konsolen- / Gesellschaftsspiele und Hybridspielzeug auf Verbrauchermessen bringt.

27.02.2018 - Im Finale der DMMIB, am 9. Juni 2018 in der Trinkkuranlage in Bad Nauheim, werden sich mehr als 180 Spieler in 36 Mannschaften aus ganz Deutschland in den folgenden Spielen messen:

NEW FOUNDLAND von Martin Kallenborn & Jochen Scherer, erschienen im Hans Im Glück-Verlag

PHOTOSYNTHESE von Hjalmar Hach, erschienen bei Asmodee/Blue Orange

PIONEERS von Emanuele Ornell, erschienen bei Queen Games

SANTA MARIA von Eilif Svensson & Kristian Amundsen Østby, erschiene bei Pegasus Spiele

27.02.2018 - Der Schwerkraft-Verlag in Oberhausen bei Düsseldorf, bekannt für seine Eindeutschungen fremdsprachiger Strategietitel wie des zum "Kennerspiel des Jahres 2017" nominierten Terraforming Mars des Schweden Jacob Fryxelius, hat mit dem Malteser Kollegen Mighty Boards einen neuen Lizenzpartner gewonnen. Schwerkraft wird ausgewählte Mighty-Boards-Spiele deutsch lokalisieren, angefangen mit David Chircops  Petrichor (Foto). Dieses 2017 mit 135.000 US$ auf Kickstarter finanzierte Projekt ist nach dem Begriff für den Duft benannt, den die Natur nach einem Regenschauer verströmt, und lässt die Spieler die Wolken und das Wetter kontrollieren, um es auf verschiedene Pflanzen regnen zu lassen. Petrichor kommt mit einem modularen Spielbrett, einem neuartigen Wertungsmechanismus und kompletten Soloregeln. Ebenfalls bei Schwerkraft soll die dazugehörige Erweiterung Die Blumen erscheinen. Die bisher erfolgreichsten Mighty-Boards-Veröffentlichungen waren Vengeance, Posthuman und Nights of Fire. Weitere Schwerkraft-Partner sind neben Fryxelius' Fryxgames die Verlage Daily Magic, Elzra, Ergo Ludo, Gamelyn, Garphill, Red Raven, Renegade und Stronghold.

20.02.2018 - Die SPIEL DOCH! in Duisburg rückt näher! Hier weitere Highlights unserer Messe:

Am Freitag, 23. März 13.00 Uhr freuen wir uns darauf, den Duisburger Oberbürgermeister Sören Link, bei uns begrüßen zu dürfen, der sich bei einem Messerundgang über die Welt der Brettspiele informieren wird.

Ein weiterer Höhepunkt: am Messefreitag findet eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema „Wie spielt man heute und morgen – Trends und Entwicklungen bei Brettspielen“ statt. Teilnehmer sind:

  • Die mehrfach ausgezeichneten Spieleautoren Inka und Markus Brand.
  • Der Spielforscher Jens Junge vom Institut für Ludologie, Berlin.
  • Der Spielefachhändler Boris Roskothen aus Duisburg.
  • Die Spielekritikerin Nicola Balkenhol vom Deutschlandfunk.
  • Der Geschäftsführer des Hans im Glück Verlages Moritz Brunnhofer

 

Moderiert wird die Diskussion von Harald Schrapers, Journalist und Mitglied der Jury „Spiel des Jahres“. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr auf der Spielfläche 1.

 

Wer seine gebrauchten Spiele loswerden will bekommt auf der Messe eine perfekte Gelegenheit. Privatanbieter können bei uns einen Flohmarktstand zu besonders günstigen Konditionen buchen. Neuware darf hier aber nicht verkauft werden.

 

Und hier noch mal zur Erinnerung:

Die Eintrittskarten sind gleichzeitig Gutscheine im Wert von 2 € bei der Tageskarte und 3 € bei der Dauerkarte, die beim Kauf von Spielen bei den ausstellenden Händlern eingelöst werden können.

Von Freitag bis Sonntag werden diverse Events und Turniere stattfinden, siehe Website

Freitag der 23., der letzte Schultag vor den Osterferien in NRW ist unser Schulklassentag. Nach Voranmeldung erhalten Schulklassen zusammen mit Begleitpersonen freien Eintritt.

Der Karten-Vorverkauf läuft bereits seit einiger Zeit und sollte genutzt werden, um langes Anstehen zu vermeiden. Tageskarten sind für Freitag, Samstag und Sonntag erhältlich. Die Dauerkarten sind jedoch limitiert.

 

Weitere Informationen zur Messe gibt es unter: www.spieldoch-messe.de

Und hier geht`s direkt zum Kartenvorverkauf: www.spieldoch-messe.com/tickets

20.02.2018 - Mit seinen Zukäufen - der jüngste erst diesen Monat mit Lookout und den Marken von Mayfair - ordnet Asmodee die Spielelandschaft neu. Jetzt verriet die französische Zentrale, wie sie den chinesischen Markt für Spiele-Apps angehen will, und ließ durchblicken, dass man in Sachen digitale Spiele einen Gang höher schalten wird. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit dem 2008 gegründeten Spiele-App-Entwickler und -Vertrieb Kingnet ("Skyscraper", "Shushan Legend", "MU Miracle") in Shanghai erteilt man diesem Lizenzen, um ausgewählte Asmodee-Gesellschaftsspiele für chinesische Smartphone- und Tablet-Nutzer zu adaptieren. Asmodees Geschäftsführer Stéphane Carville sagte, die Kooperation sei eine "fantastische Gelegenheit" für seine Gruppe, chinesische Verbraucher mit ihren Inhalten und Produkten zu erreichen, und man sei dadurch "in einzigartiger Weise" positioniert, um das Wachstum des eigenen Digitalgeschäfts zu beschleunigen. Kingnet-Chef Wang Yue kommentierte, im rasch wachsenden chinesischen Markt sehe er viel Potenzial, um starke Brettspielvorlagen für digitale Plattformen umzusetzen. Nicht zu verwechseln ist Kingnet mit King Digital Entertainment, dem britischen Entwickler der "Candy Crush"-Apps, der heute zum Videospielekonzern Activision Blizzard ("World of Warcraft", "Diablo") gehört und King.net wohl wegen der Namensnähe verklagen würde, wenn er in China Aussicht auf Erfolg hätte.